Skip to main content

Die besten Fujifilm Objektive für Ihre Systemkamera

Diesen Beitrag kann man theoretisch in einem Satz beenden. Originale Fujifilm Objektive bieten für jeden Bereich wirklich das beste Fotografiererlebnis. Punkt. So einfach möchten wir uns natürlich nicht vor einem Test drücken. Im Gegenteil, wir möchten Ihnen die Objektive gerne vorstellen. Bei Fujifilm werden alle hauseigenen Objektive selbst hergestellt, anders wie zum Beispiel bei Sony, wo zum Beispiel Zeiss mit im Boot sitzt. Neben den Fujifilm/Fujinon Objektiven, möchten wir auch die Objektive der Fremdhersteller mit zur Auswahl stellen, die durchaus ihre Daseinsberechtigung haben, da sie qualitativ den Fujifilm Objektiven (fast) das Wasser reichen können – mit Einschränkungen, aber zu einem deutlich geringeren Preis.

Das Bajonett der Fujifilm Objektive

Fujifilm verwendet für seine Kameras das sogenannte Fuji-X Bajonett. Dementsprechend können folgende Systemkameras mit den in diesem Artikel beschriebenen Objektiven bestückt werden:

  • Fujifilm XPro1
  • Fujifilm XPro2
  • Fujifilm X-T1
  • Fujifilm X-T10
  • Fujifilm X-T2
  • Fujifilm X-T20
  • Fujifilm G50

Für dieses Bajonett sind auch genug Adapter für andere (auch ältere analoge) Objektive möglich. Die hierbei am häufigsten gekauften Adapter sind natürlich die für die DSLR-Objektive:

Das beste Weitwinkel

Fujifilm

FUJINON XF10-24mm F4.0 R OIS

989,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Bei uns macht hier das Fujinon 10-24mm/F4.0 das Rennen, auch wenn viele hier auf Festbrennweiten mit einer höheren Lichtstärke stehen. Der Grund ist relativ einfach: Wer mal mit einem Festbrennweiten-Weitwinkel-Objektiv unterwegs war, wird schnell merken, dass einem die Flexibilität beim Bildausschnitt fehlen wird. Ein kurzes “Herzoomen” eines Fensters oder einer Kirche ist nur mit vielen Schritten möglich uns selbst dann sorgt ein verzogenes Bild für schnellen Ärger. Dies ist ein Fakt, der gegen die Lichtstärke einer Festbrennweite wie zum Beispiel dem Fujifilm 16mm/1.4 gewinnt. Durch den integrierten Bildstabilisator fällt dieses Problem aber auch nicht weiter auf und bringt einem neben der Flexibilität, gestochen scharfe Bilder und trotz der offenen Blende von 4.0 eine schöne Tiefenschärfe. Das 10-24mm entspricht einem 16-35mm bei einem Vollformatsensor.

Fremdhersteller

Samyang 12mm F2.0

355,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Ein durchaus guter Konkurrent zum Fujinon XF 10-24mm/F4 ist das Rokinon/Samyang 12mm/F2.0. Dieses Objektiv liefert gestochen scharfe Bilder bei einer Offenblende von 2.0. Ein kleines Manko ist allerdings der fehlende Autofokus, was dazu führt, dass die Kamera im manuellen Fokusmodus betrieben werden muss. Durch Fokus-Peaking ist es allerdings kein Problem, den scharfen Punkt zu erwischen, des Weiteren ist alles ab einem Meter automatisch scharf, was das Objektiv perfekt für Landschafts- und Architekturaufnahmen macht. Der wichtigste Fakt darf allerdings nicht vergessen werden: Dieses Objektiv kostet nur ein Drittel des Fujinon 10-24m/F4, bei dem Preis schaut man auch gerne mal drüber, wenn unser Test-Objektiv leicht gewackelt hat, was den Bildern allerdings nicht geschadet hat. Das auch beliebte Carl Zeiss Touit 12mm/F2.8 ist ebenfalls eine sehr gute Alternative, allerdings preislich sehr nah am Fujinon XF 10-24mm/F4.

Das beste Teleobjektiv

Fujifilm

FUJINON XF55-200mm F3.5-4.8 R LM OIS

306,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Ohne Konkurrenz, auch innerhalb der Produktpalette der Fujifilm Objektive, ist hier das Fuji 55-200mm/F4 zu nennen. Es gehört zwar zu den größten Objektiven für das Fuji-X-Bajonett, bietet allerdings auch eine enorme Brennweite (bei einem Vollformatsenor wären wir hier fast bei einer Brennweite von 80-320mm).  Im Vergleich zum entsprechenden DSLR-Gegenspieler, ist das das Objektiv natürlich immer noch ein absolutes Leichtgewicht. Das Schöne an dieser Linse ist, dass man selbst im maximalen Brennweitenbereich eine wunderschöne Tiefenschärfe bekommt.

Fremdhersteller

Samyang 135mm F2.0

539,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Es ist schwer, eine Alternative für das Fujinon 55-200mm/F4 zu bekommen. Die einzige Alternative, die uns am naheliegensten schien, ist das 135mm/F2.0. Wichtig: Auch hier heißt es wie beim Samyang 12mm/F2.0, dass manuell fokussiert werden muss.

Das beste Portrait-Objektiv

Fujifilm

FUJINON XF56mm F1.2 R

819,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Wie auch im DSLR-Bereich, sind die meisten Portrait-Objektive Festbrennweiten. So auch das Fujinon 56mm/F1.2 (entspricht 85mm im Vollformat). Das Objektiv liefert gestochen scharfe Bilder und schafft es auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, noch kleine Lichtquellen für den Autofokus zu finden. Unter vielen Fuji-Fotografen gehört diese Linse zu den besten in ihrem Repertoire.

Fremdhersteller

Samyang 50mm F1.4

392,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Bereits das Samyang 12mm F2.0 glänzte mit seiner ausgezeichneten Schärfe und so tut es auch das 50mm F1.4 von Samyang. Das Objektiv verfügt ebenfalls nur über einen manuelle Fokusierung über den Fokusring, was bei einem Portrait aber keinen großen Nachteil bringt. Dennoch ist die Konkurrenz schwer – das Fujinon 56mm F1.2 ist halt unschlagbar, außer bei einem Punkt: Dem Preis. Wer gute 800 EUR sparen möchte und Zeit für eine manuelle Fokusierung hat, sollte sich das Samyang anschauen.

Das beste Macro-Objektiv

Fujifilm

FUJINON XF 60mm F2.4 R Macro

632,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Dieses „Dual Mode“ Objektiv ist nicht nur eine Macro-Linse, sondern hat auch durchaus gute Eigenschaften, wenn es um den Einsatz im Telebereich geht. Neben der guten Materialqualität, eine Eigentschaft, die jede Fujilinse hat, kommt noch eine gute Lichtstärke von F2.4 ins Spiel. Der Autofokus könnte schneller sein, allerdings bewegt sich dieser noch im verträglichen Rahmen. Durchaus eins der besten Macro-Objektive für das X-Bajonett.

Fremdhersteller

Carl Zeiss TOUIT 50mm F2.8 Macro

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Dieses Objektiv ist mit Sicherheit ein ganz guter Ersatz zum Macro-Pendant der Fujifilm Objektive. Allerings gibt es von uns den ein oder anderen Abzug. Das Design ist wie bei allen anderen Carl Zeiss Objektiven sehr clean, was nicht wirklich zum „old school“ Look der Fuji-Systemkameras passt. Der Autofokus ist zwar schnell, aber nicht so knackig wie beim Fujinon, des Weiteren liegt es auch ganz klar auf der Hand, dass die Lichtstärke den Sieg an das hauseigene Objektiv vergibt, welches auch noch knapp 200 EUR weniger kostet.

Das beste Film-Objektiv

Fujifilm

FUJINON XF35mm F2 R WR

387,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Obwohl Fuji nun auch bald Movie-Objektive auf den Markt bringt, möchten wir Ihnen das Fuji 35mm/F2.0 vorstellen. Wir gehen nicht auf die Movie-Objektive ein, da diese preislich deutlich über den Festbrennweiten zum Fotografieren liegen. Fuji hat im 35mm-Brennweiten-Bereich zwei Linsen im Angebot. Die 35mm/F1.4, welche mit ihrer markanten viereckigen Sonnenblende auffällt und die 35mm/F2.0 – beides sind originale Fujifilm Objektive. Hier scheiden sich die Geister, denn entweder möchte man eine höhere Lichtstärke (F1.4) oder einen schnelleren Autofokus und schärfere Bilder (F2.0). Wir haben uns für das letztere entschieden, da dieses auch noch wetterfest ist. Das Objektiv besitzt keine Bildstabilisierung, was bei 50mm-Vollformatgröße auch nicht zwingend nötig ist, dennoch merkt man schnell den Unterschied, wenn man die Kamera auf einem Glider bewegt – dann erst kommen flüssige Bildführungen auf die SD-Karte.

Fremdhersteller

Carl Zeiss TOUIT 32mm F1.8

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Warum wir hier den Fremdhersteller als Vergleich listen? Damit es vollständig ist. Grundsätzlich gibt es zum oben gezeigten Fujinon 35mm F2.0 keine Alternative von Fremdherstellern – es ist das Nonplusultra der Fujifilm Objektive. Das Carl Zeiss Touit 32mm F 1.8 ist teurer und nicht wetterfest – bei gleicher Abbildungsqualität. Mit diesen Werten raten wir hier ganz klar vom Fujinon.

Das beste Immerdrauf Objektiv

FUJINON XF16-55mm F2.8 R LM WR

1.372,37 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Auch wenn Kit-Objektive im DSLR-Bereich oft den Ruf hatten schlecht zu sein und in der Regel sofort gegen “bessere” Objektive ausgetauscht wurden, so ist das bei Fujifilm nicht der Fall. Das 18-55mm/F2.8-4.0 Objektiv gehört zu den besten Kit-Objektiven, die wir je getestet hatten. Der Zoom funktioniert gut, der Fokus arbeitet schnell und die Bildstabilisierung half uns auch bei 55mm (knapp 90mm im Vollformat) die Kamera ruhig zu halten. Dieses Objektiv gibt es auch noch als höherwertige Variante mit einer durchgehenden Blende von F2.8, die dem ganze noch den perfekten letzten Schliff verpasst – mit Sicherheit eine gute Immerdrauf-Lösung im Reich der Fujifilm Objektive.

Natürlich sind Geschmäcker verschieden und auch die Einsatzzwecke. Wir hoffen wir konnten Ihnen trotzdem einen guten Überblick über die aktuell besten Fujifilm Objektive geben und wünschen viel Spaß beim Fotografieren.